Archiv der Kategorie: Seminare

Der Weg des Duftes

Eine Première hat stattgefunden!

Im Frühjahr 2015 äusserte meine spirituelle Freundin Gudrun den Wunsch, ich möchte doch wieder eine zeitgemäße Fortbildung für den harten Kern der Ausbildungsgruppe 2012/13 „Die Schwelle überschreiten“ in Verbindung mit einer Schwitzhütte anbieten. Thematisch war gerade das  Kartenset  Magische Pflanzenbilder  stark in den Vordergrund getreten, so dass sie mich fragte, ob ich die Gruppe nicht in die Erfahrung einführen wolle, die mich im Zaubergarten zu diesem Werk inspiriert hatte. Das löste sofort eine starke Resonanz in mir aus und ich sagte zu, unter der Voraussetzung, dass es eine offene Arbeit würde, d.h. offen für jeden interessierten Teilnehmer, mit oder ohne Ausbildung.

Vom 07. bis 09. August hat es nun stattgefunden und ganz intensive Eindrücke hinterlassen.

In diesem Workshop ging es ganz fokussiert darum, mit dem Geist in der Natur in Kontakt zu kommen und ihn auf einer Ebene zu hören und zu sehen, die dem alltäglichen Auge entgeht. Ich habe dazu eine Präsentation erstellt, wie ich es selbst kurz vor dem Workshop noch einmal vollzogen habe, ohne vorher zu wissen, welche Pflanze oder welches Objekt mit mir kommunizieren würde. Wer mag, kann es sich anschauen:

Wissen

Aktivität

In Vorbereitung auf die Schwitzhütte sollte jede(r) sich das persönliche Thema vergegenwärtigen, das möglicherweise einer Lösung bedarf und hat dazu eine magische Pflanzenkarte gezogen. Damit waren alle irgendwie „auf Kurs“. Die Schwitzhütte selber ist natürlich eine optimale Einstimmung auf diese Art schamanischer Erfahrungsarbeit.Gruppe1

Zu dem Verlauf des Workshops, was soll ich da sagen? Ich habe den Teilnehmern geholfen, eine eigene Erfahrung mit dieser Art medialer Arbeit zu machen und alle haben eine Präsentation dieses Prozesses als Ergebnis vortragen können. Mich haben die Ergebnisse so beeindruckt, dass ich sie in komprimierter Form unter den nachfolgenden Links vorstellen möchte. Sie sprechen für sich selbst.

Hannelore

Christian

Hildegard

Patrick

Gudrun

Helmut

Bettina

Ich hatte das Gefühl, in dieser Arbeit steckt eine große Kraft, ohne dass es mich selbst viel Kraft kostet, diese im Workshop zu aktivieren. Es geschieht einfach und scheint für alle Beteiligten von großem Wert zu sein. Ich werde diese Wochenendveranstaltung also gerne auch im kommenden Jahr wieder anbieten und freue mich auf Resonanz.

Schwertlilie

Schwertlilie

Die „Magischen Pflanzenbilder“ halten mich auf Trab. Ich erhalte so viele spannende Resonanzen von Menschen, die damit in Kontakt gekommen sind.

Die Kreise schließen sich

Ich fühle mich laufend von weiteren Pflanzen angesprochen und erstelle Bilder zu ihren Botschaften. Es erstaunt mich selbst, mit welcher Leichtigkeit die Information jedes Mal sofort zu fliessen beginnt, wenn ich hinhöre.

Jetzt fange ich einfach mal an, Sequenzen bei YouTube hochzuladen. Vielleicht entsteht auf diese Weise eine neue Serie von Pflanzenbotschaften in postmoderner Unmittelbarkeit.

Iris-original

In Reaktion auf entsprechende Anfragen wird vom 7. bis 9. August hier im Zaubergarten ein Wochenendseminar zum Thema stattfinden, das schon gut gebucht ist. Wer also gerne selbst an diese Art der Pflanzenkommunikation herangeführt werden möchte, ist herzlich willkommen sein  Interesse zu bekunden!

Systemisches Enneagram

Zuordnung im Ahnen-Enneagramm

Ahnenenneagramm.jpg

Diese Form einer systemischen Betrachtung lässt sich aus den 9 Perspektiven ableiten.
Das ICH und Instanzen, die von entscheidender Bedeutung in der eigenen Lebensentfaltung sind oder sein können, manifestieren sich in familiensystemischen Positionen in einem Kreis und sind durch spezielle Linien miteinander verbunden. Die Positionen sind dual aufgebaut, repräsentieren gewissermaßen die männliche und weibliche Linie des eigenen Systems und wirken auf Ausgleich von Polaritäten hin, wenn man sie mit bestimmten Pflanzenhelfern belegt. Diese können dann aktiv zu einer Räuchermischung oder einem Ritual zusammen geführt werden, um Bewegung in das System zu bekommen. Interessant sind auch zwei transzendentale Instanzen (Geistführer) im Kreis.
Bei dieser sehr tief greifenden Erfahrung ist die Absicht, die eigenen Handlungskompetenz zu erleben. Man ergreift die Initiative und ist nicht mehr das Opfer irgendwelcher Umstände. Die Positionen werden bewusst in Harmonie gebracht.
Ein Lastenausgleich findet statt. Du darfst dabei wie folgt vorgehen:

1.Schritt
Zeichne ein großes Enneagramm und schreibe die Instanzen an die neun Punkte.

2.Schritt
Wähle jeweils ein Tor für die Positionen in der nachstehenden Reihenfolge, so dass zuletzt alle 9 Tore ausgelegt sind.

ICH
Es ist wichtig dich selbst in eine Position zu stellen, in der du die Verantwortung für die Verwirklichung deines eigenen Potenzials innerhalb deines Familiensystems voll und ganz trägst. Damit dies gelingt musst du dich selbst lieben und deine Fähigkeiten wertschätzen. Damit befähigst du dich, die zentrale Position als Herr deines eigenen Lebens einzunehmen. Aus dieser inneren Position kann das ganze System, in dem du verwoben bist, überblickt und im Sinne der Liebe geordnet werden.

Mutter
Sie repräsentiert die tiefste Verbundenheit für dich, weil sie der Leib ist, in dem du gewachsen bist. Ihre Position kann ebenso in den emotionalen und geistigen Raum übertragen werden. Sie ist das erste DU, der Urgrund für ein geschütztes Dasein. Sie schenkt dir die Grundlage für dein Vertrauen. Erschaffe sie dir in ihrer Vollkommenheit!

Vater
Er ist der Auslöser und Unterstützer deines Wachstums und wird es immer bleiben. Nimm ihn als Garant der Initiative, die es braucht, um in Bewegung zu kommen und als Repräsentant einer in die Zukunft weisenden Hand. Sein Einfluss erlaubt dir, reale Schritte im Dasein zu machen ohne dich vor den Konsequenzen fürchten zu müssen.
Erschaffe ihn dir in seiner Vollkommenheit!

Großmutter
Sie ist bereits eine multiple Instanz deren Signale aus der Tiefe kommen. Sie ist die Alchimistin der weiblichen Linie und bestimmt den transzendentalen Kontakt innerhalb des Systems.
Sie ist die Reflektion, die aus dem Hintergrund ihre Fäden spinnt. Du darfst sie auch neu konfigurieren. Erschaffe sie dir in ihrer Vollkommenheit!

Großvater
Er steht auf der anderen Seite der Tür zum Universum und strahlt aus der Höhe. Seine Signale zielen auf die Überwindung einer begrenzten Dinglichkeit und er leitet dich an, den kosmischen Raum als Spielwiese zu betrachten, auf der du schöpferisch tätig werden und deine Erfüllung finden darfst.
Erschaffe ihn dir in seiner Vollkommenheit!

Patin
Sie ist die Stellvertreterin in der weiblichen Linie. Sie hat dir die Orientierung gegeben, die deine Mutter dir, aus welchen Gründen auch immer, nicht geben konnte. Die Patin ist ein Mosaik hilfreicher Unterstützung, wenn es um das Verstehen der Weiblichkeit geht. Auch Übergriffigkeit kann ihr zueigen sein. Erschaffe sie dir in ihrer Vollkommenheit!

Pate
Er ist der Stellvertreter in der männlichen Linie. Er hat das getan was der Vater nicht zu leisten imstande war. Der Pate hat mit Rat und Tat Zeichen gesetzt, die dir als Wegmarken zum Verständnis des Männlichen geblieben sind und letztlich bis zum heutigen Tage dienen. Auch er läßt sich aus mehreren ermutigenden Gesichtern zusammensetzen. Erschaffe ihn dir in seiner Vollkommenheit.

Geistführer ins Jenseits
Jetzt sind wir bei den immateriellen Gestalten. Diese Führungskraft vermittelt den Kontakt zur anderen Seite. Er prüft auch den erreichten Punkt in deinem Leben und stellt die Frage, ob eine Bereitschaft für die Anerkennung deiner Vergänglichkeit gegeben ist und du den ewigen Aspekt in dir bereits erfahren hast. Erkenne ihn in seiner Vollkommenheit!

Geistführer ins Diesseits
Das ist auch eine immaterielle Gestalt, die wie ein Schutzengel erscheint. Sie weist dir den geraden Weg und vermittelt das Entscheidungsvermögen zwischen der falschen und der richtigen Richtung. Es flüstert dir als innere Stimme zu und du tust gut daran, sie zu beachten. Erkenne sie in ihrer Vollkommenheit!

3.Schritt
Jetzt sortiere die Pflanzenhelferkarten nach Toren und ziehe oder wähle je einen Pflanzenhelfer vom zugeordneten Tor und schaue dir an welche Information er dir zu dieser Position anbietet. Mit dem entsprechenden Duft zugleich arbeiten zu können, bringt natürlich eine weitere Dimension ins Spiel.

4.Schritt
Drehe das Blatt Papier so, dass du aus der Position des Selbst auf dein System schaust und stelle die Mischung her, so du alle Bestandteile zur Verfügung hast.

Impulse des Friedens

Es haben sich wieder interessante Synchronizitäten gezeigt! So kam von einer Freundin der Impuls, für die Hagia Chora – ein sehr interessantes Magazin zum Thema Geomantie – einen Artikel zu schreiben, da die nächste Ausgabe dem Luftelement gewidmet sei und damit auch der Duft mit seinen informativen Aspekten Beachtung findet. Bei der näheren Betrachtung dieses Magazins stieß ich auf meine spirituelle Freundin Farah, die dort in der Redaktion tätig ist und die ich seit bald 20 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Ich rief sie an und erfuhr, dass sie u.a. Übersetzungsarbeit für Marko Pogacnik macht, dessen Bücher mich vor Jahren stark angesprochen hatten. Sie erwähnte, dass er in Kürze eine „Friedenswerkstatt“ in Berlin leiten würde und so entschloß ich mich spontan, daran teilzunehmen.

Das war eine gute Entscheidung, denn diese Veranstaltung hatte es in sich! Etwa 130 Menschen kamen dort am 2.Mai in Berlin zusammen, um zwei Tage lang kreative energetische Friedensarbeit zu praktizieren, …  ein Orchester, das von Marko dirigiert wurde, wie er es formulierte. Seine Ritualarbeit hat mich beeindruckt. Sie fußt auf Kosmogrammen, die mit Handbewegungen von der Gemeinschaft ausgeübt werden und auf eine tiefe Verbindung mit den Naturkräften zielen. Er vermittelt vorher immer die Inhalte dieser Ausdrucksformen mit bilderreicher Sprache. Das Thema der Aggression und der notwendigen Transformation derselben hatte zentrale Bedeutung in den Ritualen, die wir u.a. am Ufer der Spree ausführten.

Rita Yenene, eine Ennearom-Praktikerin der kürzlich abgeschlossenen Ausbildungsgruppe, hatte mich mehrfach in den vorangegangenen Tagen auf die Notwendigkeit einer Drachen-Räuchermischung angesprochen, die sie als dringend empfand. Als Marko bereits bei der ersten Übung die Drachenenergie (Engel der Erde/Gaia) als hinter dem Rücken wirkende kosmische Kraft einführte, war ich natürlich wie elektrisiert, weil ich plötzlich genau wusste, warum die Drachenmischung so wichtig ist und wie ich sie machen sollte.

50ml Weisser Drache

Es ist der „Weisse Drache“ dessen transformative Kraft in dieser spannungsreichen Zeit gebraucht wird. Er steht für den friedvollen Krieger, der die Leichtigkeit des Seins mit dem Handlungs- und Entscheidungswillen verbindet. Diese Mischung hat einen ausgeprägten Prozesscharakter, der zunächst leicht hell und klar einstimmt, bevor dann eine tiefe konzentrierte Bedeutsamkeit um sich greift.

Ein zweiter wichtiger Aspekt in Markos Konzept liegt in der Herz-Energie, die jede Handlung zu einem Ausdruck der persönlichen Wahrheit macht. Mit der einfliessenden Herzkraft entsteht ein echtes schöpferisches Werk und eine tiefe Verbindung zum Ganzen. Parallel zu meinem Prozess hatte meine Frau Ingeborg ganz unabhängig von mir einen intuitiven Impuls für eine Räuchermischung „Herz“. Ich brachte ein Exemplar der Hagia Chora mit, das sehr eindrucksvolle Baumbeschreibungen enthält. Dort wurde sie vom Weissdorn zu dieser Mischung inspiriert. Das ist eine weitere starke Synchronizität!

50ml HerzHerzenergie zu stärken, ist wichtig für die Heilung der Erde. Die Räucherung erzeugt einen Raum, der zum Verweilen einlädt. Man darf sein, wo man ist, wenn die eigene Mitte spürbar wird. Die Herz-Mischung wirkt extrem einladend, bei sich selbst anzukommen.

Letzten Donnerstag haben wir in einer kleinen Meditationsgruppe Erfahrungen ausgetauscht und diese zwei neuen Mischungen geräuchert. Sie haben einen tiefen Eindruck hinterlassen und mich zu diesem Blogbeitrag inspiriert.

„Visionen leben“

das ist das Motto der 7. Ennearom-Ausbildungsgruppe, die am vergangenen Wochenende ihren Abschluß gefunden hat. Gruppe klDiese Gruppe hat uns persönlich im Verlauf der vergangenen 12 Monate durch eine turbulente Lebensphase begleitet, die nicht immer ganz leicht war. Die Seminare wurden stark von den Kräften des Zaubergartens geleitet und Phänomene der besonderen Art waren an der Tagesordnung. So haben  die Verreibung der Herkulesstaude (bis C4) und der Mammutbaum tiefe Erfahrungen hinterlassen.   Allen Absolventen gleichermaßen wichtig war die Absicht, das Resultat der Ausbildung auf die jeweils ganz eigene Art, aber mit großer Empathie, in das persönliche Leben zu integrieren. Die Abschlußarbeiten wurden eindrucksvoll vorgestellt und wir haben alle davon profitiert.

Zaubergarten

Die Pflanzenwelt offenbart uns die Schönheit einer jeden Jahreszeit und ihre vielschichtigen Duftbot- schaften machen es leicht, Herz und Geist zu öffnen und gemeinsam mit dem Körper in heilende seelische Gefilde zu gelangen.

 

Zaubergarten

Hier in Tremsbüttel haben wir einen physischen Ort und einen ideellen Raum geschaffen, um mit den Kräften der Natur in diesem Sinne zu wirken und laden interessierte Menschen herzlich ein den Platz aufzusuchen, wo diese Arbeit der feinen Wahrnehmung vermittelt wird.

Ein Duft – ein Gefühl

Was ich immer wieder betone:

Der riechende Mensch ist ein fühlendes Wesen.  Doch nicht nur das.  Aromatische Pflanzendüfte können uns unterstützen, mit unserer Umwelt, unserem Geist und mit unserer Seele in Kontakt zu treten und zu kommunizieren. Sie helfen uns zu wachsen.

Viele Pflanzen produzieren ätherische Öle. Diese dienen ihnen zur Kommunikation und spiegeln ihre Persönlichkeiten. Die freigesetzten Düfte helfen den Pflanzen zu überleben, sie dienen dem Schutz und der Fortpflanzung.

Pflanzen produzieren ätherische Öle

Solche Duftbotschaften wirken auch auf uns, sie stellen eine Beziehung vom Pflanzencharakter zum Menschen und seiner Persönlichkeit her.  Die psychologische  Aromatherapie baut auf die Pflanzenkräfte, um den Menschen in seinem Umfeld zu stabilisieren und aufzubauen.  Dabei hilft uns die Wahrnehmung von Düften, Erkenntnis über uns selbst zu erlangen. Die Resultate kommen subtil in der Folge dieser Arbeit und inspirieren den aufgeschlossenen Menschen, auf dem Weg der Bewusstwerdung weiter zu gehen.

Aglais_urticae