Archiv der Kategorie: Pflanzenhelfer

Pflanzenhelfer stellen

Wie  unter dem Reiter „Erfahrungen“ nachgelesen werden kann, hat diese neue Form mit den Pflanzenhelfern zu arbeiten bereits eine lebhafte Resonanz erzeugt. Was lag näher, als dies im Rahmen einer Fortbildung in der Praxis umzusetzen. Sie fand am letzten Aprilwochenende in Tremsbüttel statt. Das Ergebnis war ziemlich eindrucksvoll und ich habe es glücklicherweise mitgeschnitten und fotografisch festgehalten. So kann ich an dieser Stelle einen kleinen Eindruck übermitteln, was dabei geschah.

Hier habe ich neun Kollagen erstellt, die bildlich eine Verschmelzung von Körperhaltung mit einem Pflanzenhelfer dokumentieren. Es ging darum, unter Einwirkung von Klang und Duft die Energie dieses Pflanzengeistes im Körper zu spüren und seine Botschaft auf diese Weise auf allen drei Ebenen (Körper/Gefühl/Geist) umfassend zu erleben.

Grapefruit                                             Mastix                                                                                                 -Abenteuer und Veränderung-        -In Kontakt mit sich selbst-

  

Pinon-Pine                                         Galgant                                                                                             -Kraft zum Durchhalten-                 -Sich auf das Ziel ausrichten-

 

Sandarak                                             Kalmus                                                                                                 -Klarheit des reinen Herzens-         -Besänftigende Stimmung-

   

Rosmarin                                            Kardamom                                                                                        -Unbeschwerte Tatkraft-                -Die Gesichter des Magiers-

   

Guggul                                                                                                                                                            -In die Tiefe spüren-

Jeder brachte seine ganz eigenen intensiven Eindrücke von dieser meditativen Reise zurück. Man konnte andere Teilnehmer einladen, auch aktiv in die jeweilige Position mit hineinzugehen oder machte seine Erfahrung ganz alleine und die Gruppe partizipierte passiv als Betrachter.

Hinterher wurden die Wahrnehmungen geteilt und kommentiert.

Wer sich einen vertiefenden  Eindruck von dieser Übung verschaffen möchte kann einen            Clip über diesen Link  erreichen.

 

Die 9 Tore

In allen meinen Büchern spielen die Tore eine wichtige Rolle. Sie sind Orientierungspunkte auf dem Enneagramm als Landkarte. Jedes dieser Tore ist wie ein spezifischer Zugang zur Essenz und Pflanzenhelfer können, wenn sie entsprechend eingesetzt werden, als „Schwellenkräfte“ zu Hilfe kommen.

Tore können als Symbol für das Überschreiten einer Schwelle stehen. Es kann Ausgang oder Eingang sein und führt in andere Räume, die eine neue Erfahrung möglich machen. Dies ist das entscheidende Element. Ein Tor ist immer auch ein Lösungsangebot, wenn sinnentleerte Umstände den Menschen nach neuen Perspektiven dürsten lassen. Nach meinem Verständnis, das auf mehr als zwei Jahrzehnten kontinuierlicher Arbeit mit dem Enneagramm aufbaut, sind Torbilder mit symbolischen Inhalten entstanden. Ich habe die neun Tore mit bildlichen Elementen ausgestattet, die auf subtile Art und Weise die Licht- und Schattenqualitäten eines jeden der neun Punkte enthalten. In Motiv, Farbe und Form liegt eine Fülle von Information, die intuitiv aufgenommen werden soll. Es gibt ein Außen und ein Innen, d.h. der Betrachter blickt von außerhalb durch das Tor und die äußeren Aspekte weisen auch darauf hin, welche Gefahrenquellen (Schattenthemen) vorherrschen und was den Be-sucher an diesem Tor vom Wesentlichen ablenkt. Das Innere hingegen spiegelt die essenziellen Gegebenheiten (Lichtaspekt) und vermittelt den Einfluss der heiligen Idee, die der Landschaft hinter dem Tor zugrunde liegt. Wer schauen möchte, welches der Tore momentan oder grundsätzlich bedeutsam sein könnte, kann das unter dem nachfolgenden Link tun und im Anschluß auch einen Pflanzenhelfer zu diesem Tor ziehen.

Tor ziehen

Tor der IdealeTor der GroßzügigkeitTor der Inspiration    Tor der KreativitätTor der ErkenntnisTor der Zuversicht  Tor des LernensTor der KraftTor der Werte

Die Arbeit mit den Toren als Repräsentanten der 9 Positionen eröffnet einen großen Raum für verschiedenste Ansätze der rituellen Arbeit mit Düften. Ein Beispiel für so ein Ritual habe ich bei YouTube unter der Überschrift  „Neue Horizonte“  hochgeladen.  Hier sind die Pflanzenhelfer Yerba Santa (1), Engelwurz (4), Zedernholz (2), Minze (8), Lavendel (5) und Kiefer (7) an ihrem jeweiligen Tor im Einsatz.

Link

Pflanzenhelfer-Musik

Dies ist eine Hörproben-Querschnitt des Musikprojekts, das aus Zusammenarbeit mit meinem Musikerfreund Frank Tschöke entstanden ist. Es ist eine Musik, die in Verbindung mit aromatischen Räucherungen steht  und von den Pflanzenhelfern inspiriert wurde.

Der wohl interessanteste Aspekt dieser Musik liegt darin, dass sie den Hörer in die inneren Bilderwelten führt. Ganz besonders eignet sie sich auch als Hintergrundbegleitung bei kreativer Arbeit. Es scheint, als würden die Pflanzenhelfer die Entfaltung des kreativen Potenzials besonders fördern.

Für weitere Details zu den Musiken der 9 Pflanzenhelfer Weisser Salbei, Zedernholz, Palo santo, Muskatellersalbei, Lavendel, Eisenkraut, Kiefer, Pfefferminze und Kalmuswurzel einfach auf die untere CD klicken.

Wie ich oft schon berichtet habe, erlebe ich es als höchst inspirierend durch den magischen Garten zu gehen, der mir als das Reich der Holle erscheint. Dies wird vermutlich einen wesentlichen Teil der Beiträge dieses Blogs ausmachen. Die Inspirationen, die ich erhalte, sind für mich auch eine Aufforderung, dem schöpferischen Impuls zu folgen und damit eine Botschaft zu übermitteln. Da diese Botschaften aus der Natur so unglaublich konstruktiv sind, selbst wenn sie in ihrem Schattenkleid daher kommen, ist es mir eine Ehre.

Blick aus der Weidengrotte

Blick aus der Weidengrotte

Mein Schwerpunkt bei der medialen Arbeit führt über die Duftwahrnehmung.
Das Buch/Kartenset „Die Pflanzenhelfer“ bringt dies zum Ausdruck, wobei ich sagen kann, dass diese Pflanzenwesen, denen ich ein Sprachrohr verleihen durfte, zu meinem  Erstaunen ein Eigenleben entwickeln, das phänomenal ist.

TK-riechenPräriebeifuß wächst auch im Zaubergarten

Wer mit den Pflanzenhelfern arbeitet, hat bereits persönliche Erfahrungen mit diesen Pflanzenwesen gemacht und das sind nicht wenige Menschen, wie die Resonanz zeigt.
Eben der Tatsache möchte ich in diesem Blog Rechnung tragen und werde deshalb wohl öfters Beiträge zu den Pflanzenhelfern bringen und Kommentare anregen. Ansonsten sind meine Werkzeuge die Foto- und Filmkamera, mit denen ich bestrebt bin, die Magie des Augenblicks im Jahreskreis zu dokumentieren. Die Synchronizitäten sind so eindrucksvoll und nützlich für die Bewusstseinsentwicklung, weil man die tieferen Zusammenhänge spürt und deren Konsequenzen erahnt.