Archiv der Kategorie: Allgemeines

Traumverlorene Hydrolate

Seit Jahrtausenden praktizieren die Menschen alchemistische Verwandlung von Stoffen. Das Feinere soll aus dem Gröberen geboren werden. Aus der Praxis entstehen neue Erfahrungen die wiederum eine Schlüsselfunktion für den Zugang in die inneren Bereiche erfüllen. Wenn ich den alchemistischen Gedanken so weit fasse, dann hat mich dieses Thema schon vor langer Zeit gerufen. 10 Jahre Theorie und Praxis in den Ausbildungen hat mich immer wieder das Thema streifen lassen, aber jetzt mit dem neuen Alambic ist bei mir das Hydrolat-Fieber ausgebrochen!

Da ich den Prozess auf meine Weise dokumentiere, könnte hier mein neues Buchprojekt entstehen. Die Energie der Jahreszeit, des anbrechenden Sonnenjahres, trägt im Sinne der Ko-Kreativität ihren Teil dazu bei.Dies ist eine wunderbare Form des Dialogs mit dem Pflanzengeist. Hier ist es das Strauch-Geissblatt (Lonicera x purpusii) das mit seinem frangipaniartigen Duft oft für eine Überraschung im Januar gut ist. Erstaunlich, wie spät es in diesem Jahr erst blüht, als hätte es auf den neuen Alambic gewartet. Ich gehe mit den Pflanzen im Zaubergarten auf diese Weise durch das Jahr. Es gibt bestimmt viele unter meinen Freundinnen und Freunden, die mit diesem Thema so einiges anfangen können.

Ein spannendes Ereignis steht mir bevor!

kongress-banner

Auf Empfehlung unseres Freundes und Geschäftspartners Stefan Bergmann, hat mich Miriam Linda Weiss angesprochen und eingeladen, als Experte für Pflanzenkommunikation  an diesem Online-Kongress teilzunehmen. Ich habe mich mit ihren Zielen beschäftigt und dann sehr gerne zugesagt. Ihren Ansatz empfinde ich als gut und wichtig und ihr Vorgehen als mutig und intelligent. Da bin ich gerne dabei!

Das Interview mit Miriam erfolgte über einen Link zum entsprechenden Zoomraum, der einen Bild- und Tonkontakt mit ihr möglich machte und mitgeschnitten wurde. Dabei hatten wir einige Übertragungsprobleme, weil die Wlan-rate in meinem Büro anscheinend etwas zu niedrig war, so dass das Bild bisweilen einfror und der Ton nur sehr verzögert durchkam. Ich wechselte zu meinem Macbook an einem stärkeren Empfangspunkt und wir konnten das Interview zunächst sehr viel flüssiger weiterführen. Dann jedoch stürzte das Programm komplett ab und ich wurde nach meinem Verschlüsselungscode gefragt. Das war mir suspekt und so wechselte ich wieder zu der holperigen Kommunikations-Schiene an meinem Arbeitsplatz.

Trotz dieser Herausforderung hat es total Spaß gemacht und es gelang uns , ein richtig gutes Gespräch zu führen. Es gab bestimmt einiges zu schneiden, deshalb bin ich sehr gespannt, wie das Resultat ausfällt.

Mein Interview wird am 02. Januar 2017  kostenlos im Netz öffentlich zugänglich sein. Wenn Du daran interessiert bist, macht es Sinn, Dich mit einem Klick auf das obige Bild oder hier in das Portal zu begeben und dort mit Emailadresse anzumelden. Ab dem 25.12. sollen dann täglich drei Interviews veröffentlicht werden. Du bekommst dann entsprechende Hinweise zu den Interviews als Erinnerung per Mail rechtzeitig zugesandt. Die Teilnahme ist kostenlos und das Material nur für einen begrenzten Zeitraum öffentlich. Danach ist es möglich, den kompletten Kongress mit allen Beiträgen als kostenpflichtigen Download zu bestellen, wenn man mag.

Dies ist ein Projekt auf der Höhe der Zeit, was Kommunikationstechnik und echtes Engagement betrifft. Es verspricht, durch den Mix unterschiedlichster Referenten, auch ein interessantes Kaleidoskop an Impulsen für die Würdigung unserer Mutter Erde hervorzubringen.

Geist der Bäume

fred-hageneder

unter dem Titel „Geist der Bäume“ hat  Frank Hageneder ein umfassendes Werk mit diffrenzierter Beschreibung der feinstofflichen Naturwesen verfasst und hat sich bei Radio Evolve kürzlich mit dem Philosophen Tom Steininger unterhalten. Wer mag, kann es sich im Archiv  anhören.

Link zum Archiv

Kurz vor diesem Interview hatte ich noch in einem evolutionären Dialog („co-creation lab“ angeleitet durch Tom Steininger) meine Erfahrung zu einer Kombination aus Baum-Meditation und nachfolgendem Austausch nach evolutionären Dialog-Kriterien geschildert. Im Rahmen dieses Experiments manifestierte sich nämlich die Sicheltanne auf besondere Weise. Verschiedene Teilnehmer hatten mit übereinstimmenden Wahrnehmungen mit diesem Baum meditiert. Der Geist dieser Tanne war bei dem Dialog danach tatsächlich greifbar im Raum! Das war beeindruckend. Dass kurz danach dieses Interview erfolgte, hat mich als Synchronizität berührt.

Das Buch geht in Druck!

Bel_Lay1.1_Kinkele_Titel_Bund_Rücks._B486xH321mm.indd

Ich habe die intensivste Arbeitsphase hinter mir: Feintuning beim Layout und immer wieder Korrekturen… aber jetzt ist diese Phase vorbei und die Belichtungsdaten gehen an die Druckerei…uff…das wäre geschafft! Ich freue mich auf das Resultat, denn „Imaginationen“ ist ein stimmiges Buch geworden, das meine Arbeit mit Pflanzen- und Naturwesen in Wort und Bild gut zum Ausdruck bringt. Alle, die es bestellt und damit den Entstehungsprozess bei Startnext unterstützt haben, werden es zum Erntedankfest in den Händen halten. Ab dann kann es auch im flora perpetua shop bestellt werden.

 

Stand der Dinge

Liebe FreundInnen, Followers und Unterstützer meines neuen Buchprojekts,

wenn der Sommer momentan auch etwas auf sich warten lässt, befinde ich mich in der heißesten Phase des Projekts. ich habe noch ca. 30 Seiten zu schreiben, Korrekturen einzupflegen und den Aufbau des Buches zu vervollständigen, aber zumindest ist jetzt klar, mit welcher Druckerei wir arbeiten werden. Sicher sind es selbst gesetzte Ziele, wie die Abgabe der Druckunterlagen am 8. August, um 2 fertige Buchexemplare bis spätestens 20. September bei der Frankfurter Buchmesse einreichen zu können, da ich aber in solchen Dingen schonungslos konsequent mit mir selber bin, macht das keinen Unterschied. Ich kämpfe derzeit also mit der Zeit 😉 und sitzte nur noch am Computer, schreibe, suche Bilder, bastle am Layout, terminiere das Lektorat und versuche „to make ends meet“ wie der Engländer sagt. Da ist das suboptimale Sommerwetter dann eher von Vorteil.

Diese Gelegenheit will ich aber auch nutzen, nochmal ein herzliches DANKESCHÖN an alle Unterstützer des Projekts auszusprechen. Es ist ja per 21. Juni erfolgreich finanziert gewesen und mittlerweile sind wir auch an der Vorbereitung  zur Versendung der entsprechenden Produktpakete. Überall, wo ein Buch dabei ist, kann das natürlich erst zum Ende September erfolgen, wenn die druckfrischen Exemplare eingetroffen sind. Ich möchte Euch aber hier schon wissen lassen, dass ich auf der energetischen Ebene eine unglaublich gute und starke Unterstützung wahrnehme und total glücklich mit dem Verlauf des ganzen Projekts bin.

Herzliche Umarmung

ThomasMultimediagruß

Soo viel ist in Bewegung

Die ganze Vorbereitung und dann auch gleich der Launch in die Finanzierungsphase des Buchprojekts  https://www.startnext.com/zaubergartenbuch  hat mich derart in Anspruch genommen, dass ich gar nicht mehr zum Bloggen auf meiner eigenen Seite gekommen bin.

Der Titel des Buches ist fertig und die Finanzierungsphase ist auf über 50% sowohl zeitlich als auch vom Saldo der Unterstützungen her. Es ist alles ziemlich spannend und ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen!

Pflanzenkommunikation im Zaubergarten

Unter diesem Arbeitstitel habe ich ein neues Werk in Vorbereitung, dessen Fertigstellung für den September des Jahres 2016 vorgesehen ist. Mit meiner Fotokamera bin ich seit vielen Monaten  zu unterschiedlichsten Tageszeiten auf der Pirsch nach den feinen Informationen der Pflanzenwelt. Wenn ich unter Zuhilfenahme meines Makro-Objektivs in die intimen Zonen der Pflanze eindringe, tauchen die Botschaften vor meinem inneren Auge auf. Über Details, die oftmals kaum mit blossem Auge zu erkennen sind, offenbart sich mir eine kosmische Dimension, die mein Herz mit Freude erfüllt. Es handelt sich stets um zutiefst hilfreiche und wohlwollende Aussagen, die sich mir da mitteilen. Immer sind es Aspekte der Selbsterfahrung, die motivierend und inspirierend wirken. Die Pflanzen übermitteln eine Form, sich selbst zu leben. Sie sagen dem Betrachter so etwas wie: „Es ist alles da, was du brauchst, um dich bei dir selbst gut aufgehoben zu fühlen!“
Sich der selbsterhaltenden Kraft seiner mitgegebenen Fähigkeiten bewusst zu sein, öffnet die Kanäle. Wir sind in der Lage, das Wasser fließen zu lassen, wenn wir darauf vertrauen, dass es im Sinne der Schöpfung geschieht. Alles was unter dem Lichte der Sonne zum Leben erwacht, ist einen Blick wert. So, zum Beispiel, lautet die Information, die ich vom wilden Majoran bekomme:

Dost-Clip

Wenn ich beobachte, wie sich diese Pflanzenfamilie mit größter Selbstverständlichkeit in die Landschaft integriert, dann sehe ich darin auch, wie wichtig Integration ist. Sich einfügen, ohne auf eine ausdrucksstarke Erscheinung verzichten zu müssen, bereichert das Ganze.
Auf der psychisch-seelischen Ebene geht es auch um Integration der abgelehnten Teile seiner selbst. Was wir nicht anschauen mögen und deshalb verdrängen, wirkt aus dem Untergrund. Es muss gesehen werden, um seine Aufgabe zu erfüllen.

Das Angeschaute wird ohne ein Raster der Erwartung betrachtet

Was immer es ist, dem ich begegne, es wird mich nicht umbringen. Diese Überzeugung wird von der Pflanzenwelt zum Ausdruck gebracht. Wie eine innere Gewissheit, die unumstößlich ist, lässt sie uns auf unserem Weg voran gehen und schließt jeglichen Zweifel aus. Wertvoll ist diese Information deshalb, weil sie uns motiviert, unser schöpferisches Potenzial zu entfalten und Dinge in die Tat umzusetzen. In diesem Zusammenhang ist der Doldenblütler Engelwurz ein besonders beeindruckender Informant:

Angelika-Clip

Die Urkraft, die in dieser Pflanzengattung steckt wird von dieser Pflanze jedes Jahr auf’s Neue inszeniert, wenn sich der mächtige Blütenschirm in kürzester Zeit nach oben in den Himmel reckt. Wie ein Füllhorn ergießt sich der Duft in die Umgebung und wird von der Mitwelt in vollen Zügen aufgenommen. Da kommt eine Hingabe zum Ausdruck, die etwas Grenzenloses hat. Eine Heilkraft der besonderen Art ist hier am Werke und macht deutlich, dass auf sie wirklich zu hundert Prozent Verlass ist.

Herausgabe

Dieses Werk ist als edles Hardcover-Kunstdruck-Buch mit ca. 75 doppelseitigen Pflanzen-Präsentationen geplant. Ich werde es im Eigenverlag unter Einbindung zeitgemäßer Finanzierungsformen produzieren, dadurch interessierten Lesern meiner Bücher die Möglichkeit anbieten, aktiv an dem Entstehungsprozess  teilzunehmen und durch Unterstützung des Projekts auch ein Exemplar günstiger zu erhalten.

Wir sind dabei!

Visual

9.-11. OKTOBER 2015 • TECHNISCHE UNIVERSITÄT • ARCISSTR. 21 • MÜNCHEN

diese Ausstellung (mit freiem Eintritt) beginnt am Freitag um 17:00 Uhr  und  man kann sich auch nur zum Heilerabend (18:00 bis 21:00 Uhr) hier anmelden, falls man noch kein Ticket für die Gesamtveranstaltung hat.

ich werde dort mit einer gezielten Auswahl von Räuchermischungen, Pflanzenhelferstoffen und Harzen, Accessoirs und Büchern vertreten sein und auch die Seminarangebote für 2016 vorstellen.

Ingeborg und ich haben in den vergangenen Jahren schon mehrmals teilgenommen und es hat uns ausnehmend gut gefallen. Die Besucher sind durchweg spirituell aufgeschlossene Menschen, so dass interessante Begegnungen und erfüllende Gespräche an unserem Stand stattfinden. Wen der Themenkreis interessiert, der findet im Programm der Veranstaltung ein reichhaltiges Angebot an authentischem Wissen. Das steht ausser Frage.

Ich freue mich drauf!